Grillen kann man nie genug

Wir hier im Stuffle Team sind uns einig: Das kommende (lange) Wochenende ist der perfekte Zeitraum um endlich anzugrillen. Ob mit Gas- oder Einweggrill, ob mit Fleisch oder rein vegetarisch. Ganz egal, Hauptsache die Familie oder die besten Freunde sind dabei.

Damit das Grillen perfekt wird, haben wir 5 Tipps für dich.

  1. Nicht beim Fleisch sparen
    Es lohnt sich immer, hochwertiges Fleisch beim Fleischer deines Vertrauens zu kaufen. Das merkt man nicht nur beim Geschmack, sondern kann auch mit einem besseren Gewissen grillen. Eine Übersicht über Fleischereien und Metzgereien gibt es bei Metzgercheck.de.
  2. Es geht nichts über selbstgemachte Kräuterbutter
    Kräuterbutter gehört zu einem Steak dazu, wie Sonne zum Sommer. Und mit ganz wenig Arbeit kannst du Kräuterbutter selbst machen:
    Eine Zwiebel fein hacken, einen Bund frischen Salbei fein hacken und etwas frischen Rosmarin sehr fein hacken. Alles zusammen mit einem Paket (250g) weicher Butter vermengen. Das ganze mit (Kräuter-)Salz und etwas Pfeffer abschmecken. In Kugeln formen oder einfach in eine Schale füllen und für 1h ab in den Kühlschrank. Fertig.
  3. Beilagen sind mindestens genauso wichtig
    Die Fleischliebhaber bei uns sind sich einig: Gutes Fleisch ist Beilage genug. Für alle anderen gilt: Neben einem frischen Blattsalat ist auch immer Grillgemüse (Zucchini, Auberginen) gut geeignet.
  4. Die perfekte Glut
    Wer mit einem Kohlegrill grillt, sollte nicht zu ungeduldig sein. Bis die perfekte Glut steht, kann es schon ein wenig dauern. Du kannst die Temperatur der Glut messen, indem du deine Hand etwa 12 cm darüber hältst. Wenn du sie vor Hitze nach 1-2 Sekunden zurückziehen musst, ist die Glut am heißesten und für das direkte Grillen geeignet. Die ultimate Grillanleitung gibt es übrigens hier.
  5. Kein Plastikbesteck
    Auch wenn es manchmal bequem ist: Plastikgeschirr und -besteck sollte verboten werden und haben beim Grillen nichts verloren. Geschmolzene Gabeln im Steak, durchgesägte Pappteller und ein Haufen Abfall machen einfach keinen Spaß. Echtes Porzellan hat außerdem viel mehr Stil und die Umwelt freut sich auch. Falls du unterwegs bist und nicht so viel schleppen willst, dann ist vielleicht ein Picknickkorb das Richtige für dich.

Viel Spaß beim Angrillen wünscht euch das Stuffle Team – Wir wünschen uns Beweisfotos! 🙂

Teilen:

Moin! Ich bin Adrian und kümmere mich bei Stuffle um die Öffentlichkeitsarbeit. Wenn du also hier im Blog oder bei Facebook oder Twitter von uns liest, dann habe wahrscheinlich ich damit zutun. ;-)

Kommentar schreiben